2024

Workshop

Bürger:innenversammlungen: Ein neues Verständnis von Demokratie

Organisiert von:

Citizens Democracy

09.15–10.45

Zimmer 21

Volkshaus

Die derzeitigen politischen Instanzen reagieren oft zu zögerlich auf dringende, langfristige Fragen, wie beispielsweise die wachsende Krise des Klimawandels. Tatsächlich sind die parlamentarischen Mechanismen durch den Rhythmus des Wahlzyklus gezwungen, kurzfristigen Entscheidungen den Vorrang zu geben.

Bürger:innenversammlungen sind eine Form der deliberativen Demokratie. Die Mitglieder der Versammlung werden nicht gewählt, sondern nach dem Zufallsprinzip aus der Bevölkerung ausgewählt, die sie vertreten sollen. Dies ermöglicht eine ausgewogene Beratung und Vertretung und führt zu einer unabhängigen, transparenten und langfristig orientierten Entscheidungsfindung. Die Versammlung berät sich mit Experten und Interessenvertretern, um in moderierten Diskussionen zu verschiedenen Themen zu einem Ergebnis zu kommen. Die Schlussfolgerungen können die Form von Empfehlungen annehmen oder in den Gesetzgebungsprozess einfliessen.