2024

Atelier

Arbeitnehmende haben mehr verdient!

Organisiert von:

SGB

15.00–16.30

Zimmer 21

Volkshaus

Um die Jahrtausendwende und Anfang der 2010er Jahre erkämpften die Gewerkschaften in der Schweiz bessere Löhne in den Tieflohnbranchen. 

Auch bei den Normalverdienenden ging es bei den Löhnen bis vor 10 Jahren stetig aufwärts. 

Seither verweigern die Arbeitgebenden häufig Fortschritte. Und noch immer arbeiten viele Arbeitnehmende für einen Tieflohn. Selbst jede und jeder dritte Beschäftigte mit Lehre verdient weniger als 5000 Franken. Das muss sich ändern. 

In diesem Atelier mit Vortrag und Diskussion schauen wir deshalb zurück, wie die Erfolge in der Vergangenheit zustande kamen. Und wo es in der Zukunft bei den Löhnen besser werden muss.